Sie befinden sich hier: Produkte / Portalschneidanlagen / Plasmatechnik / Kjellberg-Finsterwalde / Stromquelle / HiFocus / 
Home
Aktuelles
Produkte
Roboterschweißanlagen
Roboterschneidanlagen
Portalschneidanlagen
ERL CUTTING SYSTEMS
Anwendungen
Schneidsysteme
ALMA ACT/CUT
Prozesse
Werkzeuge
Plasmatechnik
Kjellberg-Finsterwalde
Peripherie
Service
Ansprechpartner
Messen und Events
Stellenangebote
Videos
Downloads
Login



Kjellberg bietet mit der HiFocus Serie Schneidstromquellen an, die Bleche von 0,5 bis 100 mm Stärke bearbeiten können. Durch höchste Schneidgeschwindigkeiten und minimierte Betriebskosten erreichen diese Anlagen maximale Produktivität!

Die HiFocus-Technologie zeichnet sich vor allem durch folgende Kennzeichen aus:  

  • Kostengünstige Alternative zum Laserschneiden durch weniger als ein Viertel der Anschaffungs- und Betriebskosten
  • Geringe Rechtwinkligkeits- und Neigungstoleranz der Schnittflächen und meist nachbearbeitungsfrei
  • Hohe Konturtreue an scharfen Ecken und kleinen Radien
  • Schneiden von Löchern mit geringem Durchmesser
  • HiFocus-Technologie garantiert eine hohe Maßhaltigkeit und Wiederholgenauigkeit der Zuschnittteile
  • Kein bzw. leicht entfernbarer Bartanhang bei Baustahl (abhängig von der Materialgüte)
  • Schnelle Anschnitte durch sehr kurze Übergangszeiten



Quelle: Kjellberg Finsterwalde

Die HiFocus 80i ist die weltweit kleinste Hochpräzisions-Plasmaschneidanlage und deckt einen Schneidbereich von 0,5 mm bis 25 mm ab. Sie bietet höchste Schnittqualität im dünnen und mittleren Blechdickenbereich bei einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis. Durch eine Vielzahl an Sonderbrennern und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten an Robotersystemen ist sie prädestiniert für die Automobilindustrie.


Schneidstrom bei 100 % ED Schneidbereich Einstechen Abmessungen (L x B x H) Masse Plasmabrenner
10 - 80 A 0,5 - 25 mm bis 15 mm 1000 x 510 x 1020 mm 161 kg PerCut 80/90


Schnittmuster baustahl 2mm



Schnittdaten:

Material: W-Bezeichnung: W-Nummer: Material-
dicke:
Stromquelle: Schneidstrom: Schneid-
geschwindigkeit:
Plasma-
gas:
Wirbel-
gas:
Baustahl S235JR 1.037 2 mm HiFocus160i* 35A 1300 mm/min O2 O2/N2

Proben und Muster dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Plasmasystemen, insbesondere hinsichtlich Schnittqualität, Schneidgeschwindigkeit und Farbe. Sie sind nicht Bestandteil der Produktbeschreibung der Schneidanlage selbst.


Speziell für die HiFocus-Technik wurde die neue PerCut-Brennergeneration entwickelt, die den hohen Anforderungen an diese Technologie entspricht. Sie gewährleistet eine verstärkte Einschnürung des Plasmabogens durch die Verwendung kleinerer Düsendurchmesser, die Optimierung der Gasrotation und den Einsatz der Wirbelgase.

Für vielfältige Einsatzvarianten stehen unterschiedliche Plasmabrenner zur Verfügung. Neben dem Plasmabrenner PerCut 80 kann auch der Schnellwechselbrenner PerCut 90 mit Bajonettverschluss vorteilhaft genutzt werden:

  • SchnelleTechnologieumstellung
  • Schnelle Leistungsanpassung an das Schneiden unterschiedlicher Materialstärken
  • KomfortablesWechseln der Verschleißteile
  • Reduzierung von Nebenzeiten
  • einfachere Handhabung

Technische Daten:

Standard-
ausführung
Schnellwechsel-
ausführung
Schneidstrom bei 100% ED Masse (1,5m Schlauchpaket) Kühlung Plasmagase Wirbbelgase
PerCut 80 Percut 90 max. 100A 3,8 kg direkte Umlaufkühlung O², Kudt, N² O², Luft, N², Formiergas

Bei Berührung des Brenners mit einer Stahlplatte löst sich der magnetische Brennerhalter automatisch und verhindert so etwaige Beschädigungen. Durch einen Sensor, der bei Berührung aktiviert wird, schaltet sich die Maschine automatisch ab. Der Brenner wird zur erneuten Inbetriebnahme einfach wieder in der Halterung magnetisch befestigt und muss nicht erneut zentriert werden.

Der erlcut-Kollisionsschutz ist für das Senkrecht- und für das Fasenschneiden verfügbar.





Quelle: Kjellberg Finsterwalde

Die HiFocus 130 neo ist eine leistungsstarke und flexible Hochpräzisions-Plasmaschneidanlage. Ihr Schneidbereich reicht von 0,5 mm bis 40 mm. Die HiFocus 130 neo bietet höchste Schnittqualität im dünnen und mittleren Blechdickenbereich bei einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis. Darüber hinaus können mit ihr Werkstoffe markiert werden. Durch eine Vielzahl an Sonderbrennern und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten an Robotersystemen ist sie ideal für die Automobilindustrie geeignet.

Mit HiFocus neo profitiert der Anwender von hoher Geschwindigkeit beim Schneiden und Markieren elektrisch leitfähiger Materialien bei gleichzeitig sehr guter Qualität und geringen Prozesskosten. Dank optimierter Technologie werden die Verschleißteile geschont und das Plasmaschneiden effizienter.

Die HiFocus 130 neo ist serienmäßig mit der Contour Cut Technologie zum Schneiden von feinen Innen- und Außenkonturen und kleinen Löchern in Baustahl ausgestattet.


Schneidstrom bei
100 % ED
Markierstrom Schneidbereich Einstechen Abmessungen
(L x B x H)
Masse Plasmabrenner
20 - 130 A 16 A 0,5 - 40 mm bis 25 mm 960 x 540 x 1050 mm 251 kg PerCut 201/211


Schnittmuster Baustahl 10mm


Quelle:
Kjellberg Finsterwalde

schnittdaten:

Material: W-Bezeichnung: W-Nummer: Material-
dicke:
Stromquelle: Schneidstrom: Schneid-
geschwindigkeit:
Plasmagas: Wirbelgas:
Baustahl S235JR 1.0037 10 mm HiFocus 160i * 115 A 2200 mm/min O2 O2/N2

Proben und Muster dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Plasmasystemen, insbesondere hinsichtlich Schnittqualität, Schneidgeschwindigkeit und Farbe. Sie sind nicht Bestandteil der Produktbeschreibung der Schneidanlage selbst.


Die Plasmabrenner PerCut 201/211 zeichnen sich durch die verstärkte Einschnürung des Plasmabogens, Verwendung kleinerer Düsendurchmesser, Erhöhung der Gasrotation und eine effektivere Flüssigkeitskühlung aus.

Beide Plasmabrenner nutzen die gleichen Verschleißteile, wobei die Standardverschleißteile auch für das 3D- und Fasenschneiden bis 50 Grad geeignet sind. Ebenso können die Brenner ohneWechsel von Verschleißteilen zum Markieren verwendet werden.

Der PerCut 201ist für Standardanwendungen sowie für hochpräzise Fasenschnitte geeignet. Das Schnellwechselsystem des PerCut 211 ermöglicht das schnelle und komfortable Bestücken des Kopfes.


In Verbindung mit den Plasmabrennern PerCut 201/211 ergeben sich zahlreiche Vorzüge:

  • Höhere Schneidgeschwindigkeiten reduzieren die Schnittmeterkosten
  • Hohe Lebensdauer der Verschleißteile schont Ressourcen
  • Schmalere Schnittfuge und somit weniger Emissionen und Abfall
  • Bedeutend geringerer Gasverbrauch als der Wettbewerb durch effektivere Flüssigkeitskühlung der Verschleißteile
  • Durch weniger Gasverbrauch vergleichsweise geringer Geräuschpegel
  • Geringere Verschleißteilvielfalt
  • Fasenschneiden bis 50 Grad mit Standardverschleißteilen 
  • Schneiden und Markieren mit den gleichen Verschleißteilen

Technische Daten:

Standard-
ausführung
Schnellwechsel-
ausführung
max.
Schneidstrom
max.
Schneidbereich
Schneidbereich
HiFocus130
Schneidbereich
HiFocus161
Plasma-
gase
Markier-
gas
Wirbbel
gase
PerCut 201 Percut 211 200 A 60 mm (200A) 40 mm (130A) 50 mm (160A) O², Ar/H², N² Ar O², N², Air, F5

Bei Berührung des Brenners mit einer Stahlplatte löst sich der magnetische Brennerhalter automatisch und verhindert so etwaige Beschädigungen. Durch einen Sensor, der bei Berührung aktiviert wird, schaltet sich die Maschine automatisch ab. Der Brenner wird zur erneuten Inbetriebnahme einfach wieder in der Halterung magnetisch befestigt und muss nicht erneut zentriert werden.

Der erlcut-Kollisionsschutz ist für das Senkrecht- und für das Fasenschneiden verfügbar.





Quelle: Kjellberg Finsterwalde

Die HiFocus 161i neo ist die modernste Hochpräzisions-Plasmaanlage für den Schneidbereich von 0,5 mm bis 50 mm. Mit dem Soft-Switch-Inverter bietet sie vielfältige Möglichkeiten für das Schneiden und Markieren im dünnen und mittleren Blechdickenbereich. Sie erfüllt die Anforderungen des Metall-, Behälter- und Maschinenbaus, des Automobilbaus sowie vieler anderer Bereiche. Die HiFocus 161i neo kann sowohl mit 2D- als auch mit 3D-CNC-Führungseinheiten, wie Brennschneidmaschinen, Robotern und Rohrschneidmaschinen kombiniert werden.

Mit HiFocus neo profitiert der Anwender von hoher Geschwindigkeit beim Schneiden und Markieren elektrisch leitfähiger Materialien bei gleichzeitig sehr guter Qualität und geringen Prozesskosten. Dank optimierter Technologie werden die Verschleißteile geschont und das Plasmaschneiden effizienter.
 
Die HiFocus 161i neo ist serienmäßig mit der Contour Cut Technologie zum Schneiden von feinen Innen- und Außenkonturen und kleinen Löchern in Baustahl ausgestattet.

 


Schneidstrom bei
100 % ED
Markierstrom Schneidbereich Einstechen Abmessungen
(L x B x H)
Masse Plasmabrenner
10 - 160 A 5 - 25 A 0,5 - 50 mm bis 30 mm 985 x 570 x 1140 mm 206 kg PerCut 200/210

Die Plasmabrenner PerCut 201/211 zeichnen sich durch die verstärkte Einschnürung des Plasmabogens, Verwendung kleinerer Düsendurchmesser, Erhöhung der Gasrotation und eine effektivere Flüssigkeitskühlung aus.

Beide Plasmabrenner nutzen die gleichen Verschleißteile, wobei die Standardverschleißteile auch für das 3D- und Fasenschneiden bis 50 Grad geeignet sind. Ebenso können die Brenner ohneWechsel von Verschleißteilen zum Markieren verwendet werden.

Der PerCut 201ist für Standardanwendungen sowie für hochpräzise Fasenschnitte geeignet. Das Schnellwechselsystem des PerCut 211 ermöglicht das schnelle und komfortable Bestücken des Kopfes.


In Verbindung mit den Plasmabrennern PerCut 201/211 ergeben sich zahlreiche Vorzüge:

  • Höhere Schneidgeschwindigkeiten reduzieren die Schnittmeterkosten
  • Hohe Lebensdauer der Verschleißteile schont Ressourcen
  • Schmalere Schnittfuge und somit weniger Emissionen und Abfall
  • Bedeutend geringerer Gasverbrauch als der Wettbewerb durch effektivere Flüssigkeitskühlung der Verschleißteile
  • Durch weniger Gasverbrauch vergleichsweise geringer Geräuschpegel
  • Geringere Verschleißteilvielfalt
  • Fasenschneiden bis 50 Grad mit Standardverschleißteilen 
  • Schneiden und Markieren mit den gleichen Verschleißteilen

Technische Daten:

Standard-
ausführung
Schnellwechsel-
ausführung
max.
Schneidstrom
max.
Schneidbereich
Schneidbereich
HiFocus130
Schneidbereich
HiFocus161
Plasma-
gase
Markier-
gas
Wirbbel
gase
PerCut 201 Percut 211 200 A 60 mm (200A) 40 mm (130A) 50 mm (160A) O², Ar/H², N² Ar O², N², Air, F5

Bei Berührung des Brenners mit einer Stahlplatte löst sich der magnetische Brennerhalter automatisch und verhindert so etwaige Beschädigungen. Durch einen Sensor, der bei Berührung aktiviert wird, schaltet sich die Maschine automatisch ab. Der Brenner wird zur erneuten Inbetriebnahme einfach wieder in der Halterung magnetisch befestigt und muss nicht erneut zentriert werden.

Der erlcut-Kollisionsschutz ist für das Senkrecht- und für das Fasenschneiden verfügbar.





Quelle: Kjellberg Finsterwalde

Die HiFocus 280i neo ist eine der leistungsstärksten und flexibelsten Hochpräzisions-Plasmaschneidanlagen und deckt einen Schneidbereich von 0,5 mm bis 70 mm ab. Die beste Markierqualität und -funktionalität im Markt wird durch die neueste Invertertechnologie ermöglicht. Sie ist ideal für Lohnzuschneider, Stahlproduzenten und Stahlhändler geeignet. Die HiFocus 280i neo kann sowohl mit 2D- als auch mit 3D-CNC-Führungseinheiten, wie Brennschneidmaschinen, Robotern und Rohrschneidmaschinen kombiniert werden.

Mit HiFocus neo profitiert der Anwender verglichen mit dem Wettbewerb von höheren Geschwindigkeiten beim Schneiden und Markieren elektrisch leitfähiger Materialien bei gleichzeitig sehr guter Qualität und geringen Prozesskosten. Dank optimierter Technologie werden die Verschleißteile geschont und das Plasmaschneiden effizienter.

Wahlweise ist die HiFocus 280i neo für das Schneiden unter Wasser erhältlich.

Die HiFocus 280i neo ist serienmäßig mit der Contour Cut Technologie zum Schneiden von feinen Innen- und Außenkonturen und kleinen Löchern in Baustahl ausgestattet.


Schneidstrom bei
100 % ED
Markierstrom Schneidbereich Einstechen Abmessungen
(L x B x H)
Masse Plasmabrenner
280 A 5 - 50 A 0,5 - 70 mm bis 40 mm 1030 x 680 x 1450 mm 505 kg PerCut 451


Schnittmuster Baustahl 12mm



Material: W-Bezeichnung: Materialdicke: Stromquelle: Schneidstrom: Schneidgeschwindigkeit: Plasmagas: Wirbelgas:
Baustahl S355 12 mm HiFocus 440i * 90 A 1400 mm/min Außenkontur
400 mm/min Innenkontur
O2 N2

Proben und Muster dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Plasmasystemen, insbesondere hinsichtlich Schnittqualität, Schneidgeschwindigkeit und Farbe. Sie sind nicht Bestandteil der Produktbeschreibung der Schneidanlage selbst.


Schnellwechselbrenner für die Reduzierung von Umrüstzeiten

Die PerCut-Brenner decken den gesamten Schneidbereich von 5 A bis 440 A mit nur einem Brennerkopf ab. Sie sind mit Schnellwechselsystemen ausgestattet, die eine Verringerung der Umrüstzeiten und einen einfacheren Verschleißteilwechsel  ermöglichen. 

Der Gewindeverschluss des PerCut 451M ermöglicht das manuelle Wechseln des Brennerkopfes. Der PerCut 451A ist mit einem Bajonettverschluss ausgerüstet, der speziell für das automatisierte Wechseln von Brennerköpfen im ATChanger entwickelt wurde. 

Für den Einsatz an Fasenaggregaten wird der Plasmabrenner PerCut 441 ohne Schnellwechselsystem verwendet.

Alle drei Plasmabrenner sind mit den gleichen Verschleißteilen bestückt, deren Vielfalt reduziert und optimiert wurde. Die effektive Flüssigkeitskühlung bis zur Brennerspitze führt zu einer erheblichen Verlängerung der Lebensdauer der Verschleißteile.


Schneiden und Markieren

Die Maschinenbrenner ermöglichen das Schneiden, Markieren und Körnen ohne Verschleißteilwechsel. Linienstärke und Markierungstiefe lassen sich durch die einstellbare Stromstärke, die Markiergeschwindigkeit und den Brennerabstand an die Aufgabenstellung optimal anpassen. Auch beim Körnen ist die Einbrandtiefe veränderbar.


Technische Daten:

Maschinen-
brenner
Schnellwechsel-
ausführung
Schnellwechsel-
ausführung
max. Schneidstrom bei 100% ED Einschalt-
dauer
Schneid-
bereich
Plasma-
gase
Markier-
gas
Wirbbel-
gase
PerCut 441 PerCut 451A (Bajonett) PerCut 451M (Verschraubung) 440A 100% 0,5 bis 120 mm O², Ar, H², F5 Ar, Luft O², N², Air

Bei Berührung des Brenners mit einer Stahlplatte löst sich der magnetische Brennerhalter automatisch und verhindert so etwaige Beschädigungen. Durch einen Sensor, der bei Berührung aktiviert wird, schaltet sich die Maschine automatisch ab. Der Brenner wird zur erneuten Inbetriebnahme einfach wieder in der Halterung magnetisch befestigt und muss nicht erneut zentriert werden.

Der erlcut-Kollisionsschutz ist für das Senkrecht- und für das Fasenschneiden verfügbar.





Quelle: Kjellberg Finsterwalde

Die HiFocus 360i neo ist eine der leistungsstärksten und flexibelsten Hochpräzisions-Plasmaschneidanlagen. Durch die Abdeckung eines bislang unvergleichbar weiten Schneidbereiches von 0,5 mm bis 80 mm ermöglicht sie eine wesentlich höhere Flexibilität. Die neueste Invertertechnologie ermöglicht die beste Markierqualität und -funktionalität im Markt. Für Lohnzuschneider, Stahlproduzenten und -händler ist sie ideal geeignet, denn die HiFocus 360i neo kann mit 2D- oder auch mit 3D-CNC-Führungseinheiten, wie Brennschneidmaschinen, Robotern und Rohrschneidmaschinen kombiniert werden. 

Mit HiFocus neo profitiert der Anwender verglichen mit dem Wettbewerb von höheren Geschwindigkeiten beim Schneiden und Markieren elektrisch leitfähiger Materialien bei gleichzeitig sehr guter Qualität und geringen Prozesskosten. Dank optimierter Technologie werden die Verschleißteile geschont und das Plasmaschneiden effizienter.

Mit HiFocus neo profitiert der Anwender verglichen mit dem Wettbewerb von höheren Geschwindigkeiten beim Schneiden und Markieren elektrisch leitfähiger Materialien bei gleichzeitig sehr guter Qualität und geringen Prozesskosten. Dank optimierter Technologie werden die Verschleißteile geschont und das Plasmaschneiden effizienter.

Optional ist die HiFocus 360i neo für das Schneiden unter Wasser erhältlich.

Die HiFocus 360i neo ist serienmäßig mit der Contour Cut Technologie zum Schneiden von feinen Innen- und Außenkonturen und kleinen Löchern in Baustahl ausgestattet.


Schneidstrom bei
100 % ED
Markierstrom Schneidbereich Einstechen Abmessungen
(L x B x H)
Masse Plasmabrenner
360 A 5 - 50 A 0,5 - 80 mm bis 50 mm 1030 x 680 x 1450 mm 517 kg PerCut 451


Schnittmuster Baustahl 10mm



Material: W-Bezeichnung: Materialdicke: Stromquelle: Schneidstrom: Schneidgeschwindigkeit: Plasmagas: Wirbelgas:
Baustahl S235JR 10 mm HiFocus 360i 90 A 1800 mm/min O2 N2

Proben und Muster dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Plasmasystemen, insbesondere hinsichtlich Schnittqualität, Schneidgeschwindigkeit und Farbe. Sie sind nicht Bestandteil der Produktbeschreibung der Schneidanlage selbst.


Schnellwechselbrenner für die Reduzierung von Umrüstzeiten

Die PerCut-Brenner decken den gesamten Schneidbereich von 5 A bis 440 A mit nur einem Brennerkopf ab. Sie sind mit Schnellwechselsystemen ausgestattet, die eine Verringerung der Umrüstzeiten und einen einfacheren Verschleißteilwechsel  ermöglichen. 

Der Gewindeverschluss des PerCut 451M ermöglicht das manuelle Wechseln des Brennerkopfes. Der PerCut 451A ist mit einem Bajonettverschluss ausgerüstet, der speziell für das automatisierte Wechseln von Brennerköpfen im ATChanger entwickelt wurde. 

Für den Einsatz an Fasenaggregaten wird der Plasmabrenner PerCut 441 ohne Schnellwechselsystem verwendet.

Alle drei Plasmabrenner sind mit den gleichen Verschleißteilen bestückt, deren Vielfalt reduziert und optimiert wurde. Die effektive Flüssigkeitskühlung bis zur Brennerspitze führt zu einer erheblichen Verlängerung der Lebensdauer der Verschleißteile.


Schneiden und Markieren

Die Maschinenbrenner ermöglichen das Schneiden, Markieren und Körnen ohne Verschleißteilwechsel. Linienstärke und Markierungstiefe lassen sich durch die einstellbare Stromstärke, die Markiergeschwindigkeit und den Brennerabstand an die Aufgabenstellung optimal anpassen. Auch beim Körnen ist die Einbrandtiefe veränderbar.


Technische Daten:

Maschinen-
brenner
Schnellwechsel-
ausführung
Schnellwechsel-
ausführung
max. Schneidstrom bei 100% ED Einschalt-
dauer
Schneid-
bereich
Plasma-
gase
Markier-
gas
Wirbbel-
gase
PerCut 441 PerCut 451A (Bajonett) PerCut 451M (Verschraubung) 440A 100% 0,5 bis 120 mm O², Ar, H², F5 Ar, Luft O², N², Air

Bei Berührung des Brenners mit einer Stahlplatte löst sich der magnetische Brennerhalter automatisch und verhindert so etwaige Beschädigungen. Durch einen Sensor, der bei Berührung aktiviert wird, schaltet sich die Maschine automatisch ab. Der Brenner wird zur erneuten Inbetriebnahme einfach wieder in der Halterung magnetisch befestigt und muss nicht erneut zentriert werden.

Der erlcut-Kollisionsschutz ist für das Senkrecht- und für das Fasenschneiden verfügbar.





Die HiFocus 440i neo ist eine der weltweit leistungsstärksten und flexibelsten Hochpräzisions-Plasmaschneidanlagen. Sie deckt einen sehr weiten Schneidbereich von 0,5 mm bis 120 mm ab und bietet dem Anwender höchste Flexibilität.  Die neueste Invertertechnologie ermöglicht die beste Markierqualität und -funktionalität im Markt. Die HiFocus 440i neo ist ideal für Lohnzuschneider, Stahlproduzenten und -händler geeignet.

Mit HiFocus neo profitiert der Anwender verglichen mit dem Wettbewerb von höheren Geschwindigkeiten beim Schneiden und Markieren elektrisch leitfähiger Materialien bei gleichzeitig sehr guter Qualität und geringen Prozesskosten. Dank optimierter Technologie werden die Verschleißteile geschont und das Plasmaschneiden effizienter.

Die HiFocus 440i neo ist ebenfalls für das Schneiden unter Wasser erhältlich.

Die HiFocus 440i neo ist serienmäßig mit der Contour Cut Technologie zum Schneiden von feinen Innen- und Außenkonturen und kleinen Löchern in Baustahl ausgestattet.


Schneidstrom bei 100 % ED Markierstrom Schneidbereich Einstechen Abmessungen
(L x B x H)
Masse Plasmabrenner
440 A 5 - 50 A Baustahl: 0,5 - 120 mm Edelstahl: 1,0 - 120 mm bis 50 mm 1030 x 680 x 1450 mm 589 kg PerCut 451


Schnittmuster Baustahl 12mm



Material: W-Bezeichnung: Materialdicke: Stromquelle: Schneidstrom: Schneid-
geschwindigkeit:
Plasmagas: Wirbelgas:
Baustahl S355 12 mm HiFocus 440i * 90 A 1400 mm/min außen O2 N2
          400 mm/min innen    

Proben und Muster dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Plasmasystemen, insbesondere hinsichtlich Schnittqualität, Schneidgeschwindigkeit und Farbe. Sie sind nicht Bestandteil der Produktbeschreibung der Schneidanlage selbst.


Schnellwechselbrenner für die Reduzierung von Umrüstzeiten

Die PerCut-Brenner decken den gesamten Schneidbereich von 5 A bis 440 A mit nur einem Brennerkopf ab. Sie sind mit Schnellwechselsystemen ausgestattet, die eine Verringerung der Umrüstzeiten und einen einfacheren Verschleißteilwechsel  ermöglichen. 

Der Gewindeverschluss des PerCut 451M ermöglicht das manuelle Wechseln des Brennerkopfes. Der PerCut 451A ist mit einem Bajonettverschluss ausgerüstet, der speziell für das automatisierte Wechseln von Brennerköpfen im ATChanger entwickelt wurde. 

Für den Einsatz an Fasenaggregaten wird der Plasmabrenner PerCut 441 ohne Schnellwechselsystem verwendet.

Alle drei Plasmabrenner sind mit den gleichen Verschleißteilen bestückt, deren Vielfalt reduziert und optimiert wurde. Die effektive Flüssigkeitskühlung bis zur Brennerspitze führt zu einer erheblichen Verlängerung der Lebensdauer der Verschleißteile.


Schneiden und Markieren

Die Maschinenbrenner ermöglichen das Schneiden, Markieren und Körnen ohne Verschleißteilwechsel. Linienstärke und Markierungstiefe lassen sich durch die einstellbare Stromstärke, die Markiergeschwindigkeit und den Brennerabstand an die Aufgabenstellung optimal anpassen. Auch beim Körnen ist die Einbrandtiefe veränderbar.


Technische Daten:

Maschinen-
brenner
Schnellwechsel-
ausführung
Schnellwechsel-
ausführung
max. Schneidstrom bei 100% ED Einschalt-
dauer
Schneid-
bereich
Plasma-
gase
Markier-
gas
Wirbbel-
gase
PerCut 441 PerCut 451A (Bajonett) PerCut 451M (Verschraubung) 440A 100% 0,5 bis 120 mm O², Ar, H², F5 Ar, Luft O², N², Air

Bei Berührung des Brenners mit einer Stahlplatte löst sich der magnetische Brennerhalter automatisch und verhindert so etwaige Beschädigungen. Durch einen Sensor, der bei Berührung aktiviert wird, schaltet sich die Maschine automatisch ab. Der Brenner wird zur erneuten Inbetriebnahme einfach wieder in der Halterung magnetisch befestigt und muss nicht erneut zentriert werden.

Der erlcut-Kollisionsschutz ist für das Senkrecht- und für das Fasenschneiden verfügbar.





erl gruppe lädt Cluster
Mechatronik & Automation
zum Erfahrungsaustausch
zu Produktkonformität ein

Mit Fragestellungen rund um die Anforderungen an die CE-Kennzeichnung in Mechatronik und Automation haben sich rund 20 Fachleute aus ganz Bayern beim CE-Stammtisch in Landau a. d. Isar auseinandergesetzt.

Der CE-Stammtisch ist...

[mehr]
Noch größerer
Arbeitsbereich
bei automatischer
Schweißnahtvorbereitung

Die ERL Automation GmbH bietet mit der neuen Variante des Roboterschneidsystems BIBER – dem BIBER.3000 mit 3 m Reichweite – auch Unternehmen des schweren Maschinenbaus eine attraktive Alternative zur Schweißnahtvorbereitung per...

[mehr]
CE-Stammtisch
am 23.05.2019

Der CE-Stammtisch stellt eine Plattform zum Erfahrungsaustausch für Themenfelder rund um die Anforderungen zur CE-Kennzeichnung und die Produktkonformität im Allgemeinen dar. Im Vordergrund steht die fachliche Diskussion von...

[mehr]

ERL Automation GmbH
Siemensstraße 12
94405 Landau/Isar

Tel.: +49(0)9951-60 34 66 0
Fax: +49(0)9951-60 34 66 800
info(at)erl-cutting.com



Nach oben


Zertifiziert nach ISO 9001:2015 >> mehr ...